Date09/05/2009

Transzendenz

Beim Grillen kann man schon auf eigentümliche Gedanken kommen. Während ich an Grill und Fleisch stand, haben sich Marc und Tom über Leben und Tod ausgetauscht.

Zentral war Marcs rhetorische Frage an Tom: „Wenn ein Mensch tot ist, dann kann er nie mehr leben. Stimmt’s Tom?“ Tom antwortete wie gewohnt klar und nüchtern: „Ja!“

Marc hat uns heute schon einmal gefragt, ob ein toter Mensch immer im Himmel bleiben muss oder auch wieder leben kann. Dabei hat er heute gar kein Fernsehen geschaut.

Flattr this!

Spätvorstellung

Wenn Du denkst, der Tag ist eigentlich gelaufen, dann kommt es gerne einmal anders.

Wenn die Kinder im Bett liegen, dann haben die Eltern Zeit für sich, gemeinsam oder allein. Im Normalfall hält alles still und die Nachtruhe kann kommen.

Heute Abend war der Tom recht schnell ins Reich der Träume abgetaucht, beim Marc hat das länger gedauert. Irgendwie quälte ihn mal wieder ein Reizhusten. Er hat eigentlich Schnupfen – wenn er liegt dann läuft einiges in den Rachen hinein (weitere Details spar‘ ich mir).

Ich saß zu der Zeit in meinem Arbeitszimmer am Computer. Seine letzte Frage war: „Wer hat mich eigentlich angesteckt?“ Ich weiß es einfach nicht – so setzt er sein Gehuste fort. Nach einer Stunde hat es mich dann auch genervt und bin nach unten gegangen. Ein Kontrollblick zeigte mir: Er hustet im Schlaf. Okay, dann ist das eben so.

Meine Frau hat es auch genervt – und sie ist aktiv geworden. Sie hat da so eine Art Zaubertee, mit Thymian und anderen Ingredentien. Hilft massiv gegen Reizhusten – kommt aber in der Regel bei den Jungs nicht so gut an.

Mutig ist sie nach oben – und die Abendvorstellung konnte beginnen. Der Marc – halb im Schlaf – wurde zum Trinken genötigt. So ganz wach war er nicht. Was ihn nicht davon abhalten konnte „Du meine Güte, Du meine Güte, Du meine Güte“ zu rufen, während er das Wundermittel eingeflößt bekam. Das ging nicht ohne Lärm….

Plötzlich saß auch der Tom in seinem Bett und rief: „Oh, nein! Oh, nein! Oh, nein! Oh, nein! Oh, nein!“ So ging das dann einige Minuten im Wechsel, bis meine Frau von Marc abließ und Tom in seinem Bett in sich zusammensackte. Als der Unruhestifter wieder unten war, herrschte Ruhe. Von Husten war keine Spur mehr. Die bösen Geister waren vertrieben und alle trugen ihren Teil dazu bei.

Flattr this!

© 2019 passionpapa

Theme by Anders NorenUp ↑