Schönes Wetter mögen wir fast alle. Sonnenschein und blauer Himmel lassen Urlaubsgefühle aufkommen. Auch das Schwitzen gehört dazu.

Das Ganze hat aber auch ein Kehrseite: Hitze macht aggressiv. Zahlreiche psychologische Studien belegen dies. Was niemanden so richtig gut gefällt, ist Hitze in der Nacht. Sie lässt uns nicht schlafen. Nach einer heißen Nacht sind wir nicht ausgeschlafen.

Auch den Kindern setzt Hitze in der Nacht zu. Und dann setzen diese manchmal den Eltern zu.

Heute Nacht kam der Marc wie so oft zu uns ins Bett. 1,40 Meter sind nicht üppig – aber eigentlich geht es. Nur, wenn es so heiß wie in der vergangenen Nacht ist, wird es unangenehm. Marc hat sich rumgeworfen bis alle drei wach waren. Plötzlich sagt er mit grimmigem Gesicht: „Geh sofort rüber auf die Matratze. Mach Dich auf den Weg!“

Das habe ich dann lieber getan – wer weiß, was sonst noch passiert wäre.

Flattr this!