Mit Volksfesten ist das so eine Sache. Oftmals geht es da ja ziemlich unterirdisch zu. Es gibt aber auch Gegenbeispiele wie das Heinerfest in Darmstadt. Da gibt es natürlich Fahrgeschäfte und Buden aller Art. Aber es gibt eben auch wahnsinnig viel Rahmenprogramm mit viel Live-Musik auf unterschiedlichen Bühnen.

Im Carree hat wieder einmal meine Lieblingsband (B-Sides, nur zur Erinnerung) gespielt. Abgesehen davon, dass ich mich mit einer Ex-Kollegin verabredet hatte, die ich lange nicht mehr gesehen habe, habe ich auch noch zwei andere alte Bekannte wieder getroffen. Das war sehr nett. Und auch dafür ist das Heinerfest gut. Wer jemals mit Darmstadt verbunden war, trifft dort mit Sicherheit Bekannte aus früheren Lebensabschnitten.

Ein Rundgang durch die Stadt darf also nicht fehlen – zudem informiert man sich so über die neuesten Trends bei den Fahrgeschäften. Nach einem abendlichen Besuch steht in den nächsten Tagen nun auch noch ein Besuch am Nachmittag mit den Kindern an.

Flattr this!