Eine von vielen Rodeleinlagen.

Eine von vielen Rodeleinlagen.

Etwa 50 Rodelpartien später war klar, von körperlicher Erholung konnte nach unserem Kurzurlaub im Schnee nicht die Rede sein. Es war eigentlich ziemlich anstrengend. Mein lädierter Bewegungsapparat hat ordentlich etwas zu tun bekommen. Das Stapfen durch den Schnee, auf unebenem Boden und glattem Geläuf strapaziert Körperbereiche, von denen man gar nicht wusste, dass es sie gibt. Und immer wieder ging es bergauf, Nora auf dem Schlitten im Schlepptau, manchmal auch einen der Jungs.

Ganz bewusst haben wir das Auto weitestgehend stehen gelassen. Wenn man schon Stunden im Freien verbringt, muss man sie nicht unbedingt selbst mit Abgasen belasten. Dass das am Ende nicht wirklich hilft, da die meisten anderen Holländer (aber nicht nur die) das anders sehen, vesteht sich von selbst.

Knapp fünf Tage waren wir also in Schonach im Schwarzwald. Mir gelingt es nicht, vom ersten Moment im Urlaub zu sein, wenn ich im Urlaub bin. Da geht es mir sicher wie den meisten anderen. Irgendwie müssen sich die Beziehungen zwischen Eltern und Kindern erst einpendeln. Ein System lässt sich eben nicht unabhängig von der Umwelt und den Umständen verpflanzen. Wenn nur fünf Tage zur Verfügung sind, dann muss sich das System schon arg flott an die neuen Gegebenheiten anpassen. Das hat es versucht. Es gab Reibungen – sie haben schließlich Wärme erzeugt, ohne sich zu überhitzen.

Am Ende und mit einem bisschen Abstand muss dann sogar auch ich Urlaubsmuffel zugeben, dass unsere Rodelpartien neben den körperlichen Anstrengungen eine befreiende Wirkung hatten. Eine Befreiung vom Alltag. Als weitere Belohnung gab es ganz enge Erfahrungen mit den Kindern. Es war eine intensive Zeit. Zeit, die man im Block ganz anders nutzen kann, als im Alltag, wo sich die Qualitätszeit mit den Kindern auf wenige Zeit-Inseln innerhalb einer Woche konzentrieren. Ein Mehr dieser Zeit wäre notwendig, um sich und das System Familie in der Balance zu halten. Diese Erkenntnis bleibt neben vielen schönen Erinnerungen an einen kurzen und dennoch sehr wertvollen Urlaub.

Flattr this!