Als ich heute früh in die Küche kam, saß da schon ein kleiner Rapper mit Mütze auf dem Kopf. „Na Marc, bist Du heute ein Rapper?“ Verdutzter Blick. „Nein, da stehen nur so ein paar Haare ab.“

Ich hatte auf jeden Fall gleich Spaß an diesem Tag. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass er die Schlafantenne mit seiner Maßnahme bändigen konnte. Aber sicher wird ihm noch geholfen, bevor er aus dem Haus geht.

Es ging unterhaltsam weiter – und das stimmte mich wirklich positiv auf den Tag ein. Später, es waren bereits vier Personen am Tisch, kamen Nachrichten im Radio. Es ging zu allererst um den neuen Papst. Gerade wollte Tom sich mitteilen, da fuhr Marc energisch dazwischen und bat um Ruhe. Toms Kommentar: „Jetzt interessiert der sich schon für den Papst.“ Tatsächlich interessiert sich Marc schon seit dem Rücktritt von Benedikt XVI. für das Geschehen im Vatikan – und wahrscheinlich schon länger.

Nun kann der Tag auf jeden Fall kommen. Die ersten, wenn auch kleinen Höhepunkte, verbuche ich schon einmal auf der Habenseite.

Flattr this!