Absprachen – und ihre Folgen

Es ist viele, viele Jahre her, dass ich „Der kleine Hobbit“ von Tolkien gelesen habe. Ensprechend steht das Buch, dtv Junior, 1974, bei uns im Bücherregal. Marc hat das Buch bereits vor zwei Jahren gelesen. Auch der erste Band vom „Herr der Ringe“ ist irgendwo aufgetaucht (warum eigentlich nur ein Band?). Es ist lange her, dass ich mich an diesem Werke versucht habe. Damals ist es so gar nicht an mich gegangen. Ich habe angefangen es zu lesen – und ziemlich bald wieder aufgehört.

Selbstverständlich hat Marc Interesse an „Der Herr der Ringe“ entwickelt. Das war meine Chance. Wir haben eine Absprache getroffen. „Marc, lass uns das Buch gemeinsam lesen. Dann können wir uns immer darüber austauschen.“ Gesagt, getan. Zum Auftakt und warm werden haben wir es nchmal mit dem Hobbit probiert. Und da hat es sogar bei mir recht gut geklappt. Doch beim „Herr der Ringe“ hat Marc schnell Fahrt aufgenommen. Mir ist der Einstieg schwer gefallen. Er hat mich aber auch zu einer schwierigen Zeit erwischt. Mein Teilzeit-Fernstudium hat mich ehrlich gesagt ein wenig gebunden. Es war mehr Pauken als Lesen zur Unterhaltung angesagt. Schnell ist er weggezogen. Und immer wieder kam die Frage: „Hast du endlich weiter gelesen?“

Der erste Band, da liegt er und wartet aufs Lesen.

Der erste Band, da liegt er und wartet aufs Lesen.

Später kamen auch Tipps hinzu – sehr praktische eigentlich. „Anstelle fernsehen könntest du besser mal lesen.“ Stimmt, ertappt. Peinlich.

Eigentlich super, dass er darauf besteht und mir auch Druck macht. Mittlerweile bin ich tiefer eingestiegen. Einholen werde ich ihn wohl nicht mehr. Aber ein wenig den Vorsprung verringern – das werde ich ja wohl schaffen. Marc ist mittlerweile im zweiten Band, auf Seite 200. Ich habe 150 Seiten im ersten Band geschafft. Das werde ich ihm heute gleich ganz stolz erzählen. Vielleicht hole ich mir dafür ein paar ermutigende Worte ab. Das wäre schön.

Flattr this!

1 Comment

  1. Schön zu lesen, dass man mal die gut alte Offline-Welt nutzt um gemeinsame Interessen zu entwickeln und zu pflegen. Das Lesen habe ich mir in den letzten Wochen auch wieder zu eigen gemacht. Wie toll doch so ein Buch sein kann 🙂

    Dir wünsche ich maximale Erfolge hinsichtlich der Aufholversuche 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2019 passionpapa

Theme by Anders NorenUp ↑