Categoryanalog und digital

Buchmesse mit Experte

Buchmesse Logo 2016Die Buchmesse ist in der Stadt – und ich freue mich sehr, dass ich in diesem Jahr wieder mit dabei sein kann.

Da ich mich ja nicht zuletzt der Familie wegen mit Kinder- und Jugendliteratur beschäftige – und diese zum Teil ganz neu oder auch neu wieder für mich entdecke -, habe ich gedacht, es ist eine gute Idee, mit einem Experten die Buchmesse zu besuchen. Mit unserem großen Sohn Marc.

Die Verlage sollten ein großes Interesse daran haben, dass junge Menschen mit Hang zum Lesen in ihrer Leidenschaft bestärkt werden. Außerdem ist es doch toll, wenn junge Leute selbst beispielsweise in einem Blog Lesetipps geben können. So richtig angekommen ist das bei der Messe Frankfurt wohl aber nicht.

Auf Nachfrage hieß es, dass es eigentlich nicht erwünscht ist, dass Kinder an den Fachtagen auf der Messe sind, da an diesen Tagen Fachgespräche im Mittelpunkt stehen sollen. Das können selbstverständlich nur erwachsene Buchhändler, Verlagsvertreter, Journalisten und Blogger (sowie deren weibliche Vertreterinnen). Dass aber ein junger Mann, der gerne liest, sehr wohl weiß, was die anderen jungen Menschen mögen könnten, ein Fachmann ist, hat sich noch nicht herumgesprochen.

Schließlich ist es aber so, dass man Kinder, wenn es denn gar nicht anderes geht, auch an einem Fachtag mitbringen darf. Unter uns: Es ist bei Weitem nicht so, dass es an Fachtagen nur sachlich und fachlich zugeht. Und das ist ehrlich gesagt auch gut so. Und schließlich gibt es massig Bücher zum Schmökern und Kennenlernen. Viele Kinder und Jugendliche lieben Bücher. Und so störend sie doch gar nicht.

Kurzum: Ich kaufe ihm ein Ticket, nehme ihn mit und führe viele Fachgespräche mit ihm und den anwesenden Fachleuten.

Flattr this!

„Der kleine Prinz“ auf dem Waldkunstpfad – Bilder der Premiere

Gestern hatte „Der kleine Prinz“ am Waldkunstpfad Premiere. Rund 150 große und kleine Zuschauer haben sich mit dem kleinen Prinzen, gespielt von unserem Tom und Lea Pawlowski, auf die Reise zu den Planeten begeben. Mehrere Stationen des Waldkunstpfades wurden zur Kulisse des von Kirsten Uttendorf inszenierten Stückes. Für die Kostüme ist Yvonne Werkmann verantwortlich.

Hier sind einige Impressionen der Aufführung, die Lust auf mehr machen sollen. Es gibt noch einige Gelegenheiten das Stück anzuschauen.

Der kleine Prinz (Tom Lippok) und der König (Felicia Engel).

Der kleine Prinz (Tom Lippok) und der König (Felicia Engel).

Der kleine Prinz und der Säufer (Maike Werkmann).

Der kleine Prinz und der Säufer (Maike Werkmann).

Der kleine Prinz (Lea Pawlowski) und der Geschäftsmann (Hannah Stahl).

Der kleine Prinz (Lea Pawlowski) und der Geschäftsmann (Hannah Stahl).

Der doppelte kleine Prinz.

Der doppelte kleine Prinz.

Weitere Aufführungen:

  • Sonntag, 28. August 2016 um 17 Uhr
  • Samstag, 3. September 2016 um 17 Uhr
  • Sonntag, 4. September 2016 um 14 und um 17 Uhr

Der Eintritt ist frei. Treffpunkt: Luftschloss am Waldkunstpfad in Darmstadt.

Flattr this!

Aufführung im Wald: „Der kleine Prinz“ in Darmstadt

20160824_092901Während die meisten Kinder und Jugendlichen sich – völlig zurecht und verdienterweise – in ihren Ferien erholen und keine fixen Termine haben, bereiten sich nun schon seit zwei Wochen zehn Kinder auf ihren großen Auftritt auf einer ganz besonderen Bühne vor.

Unter der Regie von Kirsten Uttendorf werden sie an den kommenden beiden Wochenende “Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry in einer Fassung der Regisseurin an verschiedenen Stationen des Internationalen Waldkunstpfades in Darmstadt präsentieren.

Die kleine Mannschaft, die Kinder sind zwischen 8 und 16 Jahre alte, arbeitet sehr akribisch. Auch an der Ausstattung unter der Federführung von Yvonne Werkmann hat sie mitgewirkt.

Der Verein für Internationale Waldkunst ist Veranstalter des Theater-Sommercamps und auch der Aufführung. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Lions Club Darmstadt. Der Zeit der Probe ging ein Casting voraus, über das auch das Darmstädter Echo ausführlich berichtet hatte.

Nun fiebert also alles der Premiere entgegen. Das trifft auch auf meine Familie und mich zu. Tom spielt nämlich einen der kleinen Prinzen.

Premiere hat das Stück am Samstag, 27. August 2016 um 14 Uhr. Der Treffpunkt befindet sich am Luftschloss am Internationalen Waldkunstpfad.

Weitere Aufführungen:

  • Sonntag, 28. August 2016 um 17 Uhr
  • Samstag, 3. September 2016 um 17 Uhr
  • Sonntag, 4. September 2016 um 14 und um 17 Uhr

Der Eintritt ist frei. Veranstalter, Regisseurin sowie die Darstellerinnen und der eine Darsteller freuen sich sehr auf viele Zuschauer.

Flattr this!

Chor-Casting: Es wird etwas von Alter Bridge

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Casting naht. Durchs Haus schallt „Cry of Achilles“ von Alter Bridge. Unterstützt wird Sänger Myles Kennedy dabei von Marc. Playback ist wohl erlaubt, in dem Fall, dass der Chorleiter den Song nicht am Klavier begleiten kann. Und das dürfte wohl so sein. Wir alle sind sehr gespannt. Vor allem der Vorsänger.

Flattr this!

Ein 9. Geburtstag, jetzt kommt nur noch eine(r)

Ein Morgen-Geburtstagstisch.

Ein Morgen-Geburtstagstisch.

Es ist wieder Zeit, Geburtstag zu feiern. Tom wird 9. Wahnsinn. Auch die Geschwister haben sich Gedanken gemacht und auch erstmals Geschenke in Eigenverantwortung gekauft. Das ist der zweite 9. Geburtstag, jetzt folgt nur noch eine(r), leider. Zum Glück bleibt noch ein bisschen Zeit.

Nach der Feier mit der Familie steht dann auch ein Kindergeburtstag an – es geht in den kommenden Tagen auf die Eisfläche, Schlittschuhlaufen. Alles Gute, lieber Tom!

Flattr this!

Metallica is in the house

Gerade sitzt Nora drüben und malt ganz entspannt Glitzerbilder aus – und hört „For whom the bell tolls“ von Metallica.

Seit Tagen fordert sie von mir ein, dass ich ihr endlich eine Metallica-CD zusammenstelle, damit sie diese auf dem eigenen CD-Player hören kann. Ich habe aus Rücksicht auf die Restfamilie bislang davon abgesehen. Wenn Nora nämlich eine CD hört, dann hört die diese stundenlang von vorne bis hinten. Das ist immer so. Selbst harmlose Musik kann so ein ungeahntes Nervpotenzial entfalten. Ihr wisst, was ich meine.

Nun konnte ich mich also nicht noch länger verweigern. Die CD läuft. Okay, ich habe auch „Nothing else Matters“ und „The Unforgiven“ auf die CD gepackt. Aber sonst dröhnt es doch ganz ordentlich. Die Zahl der Fans der CD in der Familie überwiegt, allerdings nur ganz knapp. Und wir nehmen ja schon Rücksicht aufeinander – meistens jedenfalls.

Mal sehen, wie lange und in welcher Lautstärke Metallica durchs Haus schallt.

Ich merke gerade: Nur noch die Fans sind im Haus, zwei Familienmitglieder haben sich in den Garten zurückgezogen.

Flattr this!

© 2017 passionpapa

Theme by Anders NorenUp ↑