TagGeburtstag

Ein 9. Geburtstag, jetzt kommt nur noch eine(r)

Ein Morgen-Geburtstagstisch.

Ein Morgen-Geburtstagstisch.

Es ist wieder Zeit, Geburtstag zu feiern. Tom wird 9. Wahnsinn. Auch die Geschwister haben sich Gedanken gemacht und auch erstmals Geschenke in Eigenverantwortung gekauft. Das ist der zweite 9. Geburtstag, jetzt folgt nur noch eine(r), leider. Zum Glück bleibt noch ein bisschen Zeit.

Nach der Feier mit der Familie steht dann auch ein Kindergeburtstag an – es geht in den kommenden Tagen auf die Eisfläche, Schlittschuhlaufen. Alles Gute, lieber Tom!

Flattr this!

Vier, schon

Kerzen auspusten

Nora beim Kerzen auspusten.

Bei uns ballen sich gerade die Geburtstage. Nora ist doch am Sonntag tatsächlich schon vier geworden. Das war ein schöner Tag gestern. Omas und Opas waren da – und ganz wichtig die Mädchen aus der Nachbarschaft. Ehrlich gesagt: Die Schenkerei wird immer kleinteiliger und weniger spektakulär – in unseren Augen. Das wertvollste Einzelgeschenk war eine Sigg-Flasche für 18,99. Lego und Playmobil haben wir ausreichend im Haus. Es kann schon sein, dass hier irgendwann noch etwas hinzu kommt. Das schließe ich nicht aus. Aber vermisst wird es nicht wirklich – es ist ja da, und liegt links, meistens.

Geschenke sind natürlich trotzdem etwas Tolles. Klar. Nora hat sich auch über alles gefreut. Heute Morgen ist sie extra zeitig aufgestanden, um zu fragen, ob noch mehr Geschenke kommen. Nachdem wir das verneint hatten, sagte sie: „Ich brauche sie aber.“ Klar, aber jetzt muss sie erstmal wieder warten. Zum Glück kann sie mit ihren großartigen, wenn auch kleineren Geschenken, erstmal eine Menge Spaß haben. Und wir mit ihr. Danke dafür, kleine Nora – und alles Gute und Liebe für Deine Zukunft. Wir sind immer bei Dir, wenn Du uns brauchst.

Flattr this!

8-6-3 – schon wieder eine neue Zahlenkombination

Seit heute müssen wir uns wieder eine neue Zahlenkombination merken. Damit bricht die Phase des Jahreszyklusses an, in der wir uns am längsten nicht umgewöhnen müssen. Tom hat Geburtstag, er ist sechs Jahre alt geworden. Auf die Frage, wie alt unsere Kinder sind, heißt es von heute an 8-6-3.

Die Geburtstage der Kinder sind auch Ankerpunkte im Leben von Mama und Papa. Sie halten einem erneut vor Augen, dass die Zeit zerrinnt. Sie geben die Möglichkeit, Rückschau zu halten, an einem positiv besetzten Tag. Das lässt auch die schwierigen Zeiten in einem freundlichen Licht erscheinen.

Der 6. Geburtstag hat aber auch noch eine andere Bedeutung. Hier ist jetzt nämlich ein kleiner Kerl, der kurz davor steht, die Welt für sich auf eine andere Art zu erschließen. Seit wenigen Wochen ist er ein Maxi-Treff-Kind. Der Maxi-Treff ist eine Einrichtung des Kindergartens. Einmal in der Woche dürfen die Kinder sich dann schon ein bisschen wie Schulkinder fühlen. Das ist eine schöne Herausforderung. Es zeigt sich, wie neugierig Tom ist, und dass er die Herausforderung sucht. Er freut sich wahnsinnig auf diesen einen Vormittag in der Woche. An diesem Tag ist es besonders wichtig, schon pünktlich eine halbe Stunde vor Beginn des Maxi-Treffs in der Kita zu sein. Ganz besonders wichtig ist es, dass es hier auch Hausaufgaben gibt (was ist es eigentlich, das diesen Esprit im weiteren Lauf des Lebens verschwinden lässt? Okay, anderes Thema.)

Ich habe ja schon öfter geschrieben, das Entwicklung ein Kontinuum ist und man trotzdem manchmal meint, Entwicklungssprünge ausmachen zu können, vor allem bei Tom ist dies gerade so.

Über all diese Gedanken darf eines nicht vergessen werden:

Lieber kleiner, großer Tom: Alles Gute und Liebe zum Geburtstag!

Flattr this!

77 Jahre Abstand

Nora 3

Nora 3

Heute war wieder einmal ein großer Tag. Ich habe ja bereits davon berichtet, dass Nora in den Kindergarten geht. Heute nun ist sie auch passend dazu 3 Jahre alt geworden.

Was soll ich dazu noch sagen? Die Zeit rennt, es ist unglaublich.

Drei Jahre begleitet sie uns nun schon durchs Leben. Das gilt natürlich auch andersherum. Es waren drei großartige Jahre, für jeden einzelnen in unserer Familie, aber auch für das ganze System. Es ist ständig alles im Fluss. Die Komplexität ist mit Noras Geburt deutlich gestiegen, keine Frage. Wir waren und sind froh, dass Kind Nummer drei ein Mädchen geworden ist – und natürlich hätten wir auch einen Jungen genommen und ihn genausigeliebt wie Nora.

Der dritte Geburtstag ist auf jeden Fall ein Anlass, sich mal wieder Gedanken über die Familie insgesamt und jeden einzelnen in der Familie zu machen. Und natürlich soll dieser Tag auch gebührend gefeiert werden. Dieser Geburtstag wird intensiver als die vorherigen von dem Kind erlebt.

Und tatsächlich gab es heute etwas zu Feiern, und zwar auch noch ein anderes wichtiges Jubiläum. Mein Vater ist vorgestern 80 geworden. Die Party war dann für heute angesetzt. Klein-Nora war kurzzeitig in der Gefahr, nicht gebührend gewürdigt zu werden. Aber auch sie hatte in der Gaststätte einen eigenen Geburtstagstisch. Unser Haus haben wir ein wenig mit Girlanden geschmückt. Beim Frühstück und auch schon davor stand Nora im Mittelpunkt. Und trotzdem weden wir irgendwann in den kommenden Wochen noch einmal mit der Familie nur ihren Geburtstag feiern. Das hat sie sich verdient.

Flattr this!

Kaum zu glauben

Alles Gute, Marc!

Alles Gute, Marc!

Wir können es gar nicht glauben. Marc begleitet uns nun schon sieben Jahre unseres Lebens. Eigentlich ist er schon länger ein Teil von uns, natürlich. Wir können uns noch gut daran erinnern, wie es war, als die frohe Botschaft im Raum stand. Großartige Zeiten.

Heute feiert er also seinen siebten Geburtstag. Mit Star Wars. Das war nun nicht mehr wirklich zu verhindern. Zu sehr dreht sich alles in seinem direkten Umfeld um Luke, Han und Yoda. Er selbst ist schon ein richtiger Experte. Dann soll er halt mit seinen Raumschiffen unser Haus erobern – solange die Rebellion am Ende die Nase vorn hat.

Es ist unfassbar, dass Marc nach den Ferien schon in die zweite Klasse kommt. Das erste Schuljahr verging wie im Flug. Es war erneut ein Jahr, in dem auch wir als Eltern viel gelernt haben. Überhaupt hat Kindererziehung viel mit Lernen und persönlicher Weiterentwicklung der Erwachsenen zu tun. Dafür sollte man offen sein. Dann erlebt man auch persönlich einen Schub. Wir lernen mit und an jedem einzelnen Kind. Im Paket spricht man dann wohl modern am ehesten von einer Herausforderung. Aber auch die haben ihre Reize, die wir heute nicht mehr missen möchten.

Herzlichen Glückwunsch, Marc! Lass uns weiter zusammen, miteinander und aneinander lerenen. Ich freu mich drauf.

Flattr this!

Kurzdialog am Abend 1

Marc: „Wen lädst Du alles ein, wenn Du Geburtstag hast, Mama?“

Mama: „Ich glaube, ich werde keine Feier machen.“

Marc: „Na gut, dann wirst Du auch nicht älter.“

Flattr this!

© 2017 passionpapa

Theme by Anders NorenUp ↑