Über passionpapa

[Update vom 30. Juli 2012] Es bewegt sich was auf passionpapa.de. Roland ist mittlerweile zum zweiten Mal Papa geworden. Außerdem ist er nach etwas längerer Pause wieder etwas stärker hier eingestiegen. Das freut mich sehr. Für die Leser des Blogs heißt es aber auch, dass sie sich wieder an zwei Sicht- und Herangehensweisen gewöhnen müssen. Ich kenne Roland schon lange. Das heißt aber nicht, dass wir zwangsläufig in Papadingen immer einer Meinung sein müssen. Wir wünschen Euch weiter viel Spaß bei der Lektüre des Blogs. Wir freuen uns über jeden Kommentar, vor allem über die wohl gemeinten. Wir suchen den Dialog, keine Frage. Gebt uns die Chance, ihn zu finden.

Nun kommen aber erstmal erneut meine grundsätzlichen Gedanken über unser Papablog passionpapa.de.

Mein Name ist Christoph Lippok. Ich bin der Initiator dieses Blogs.

Elternschaft hat etwas Leidenschaftliches. Das muss sie auch haben – davon bin ich fest überzeugt. Emotionalität wird meist mit den Müttern in Verbindung gebracht. passionpapa.de will zeigen, dass auch Väter leidenschaftlich sind – in ihrer Funktion innerhalb der Familie aber auch darüber hinaus.

Ich bin selbst Vater dreier Kinder, genauer gesagt zweier Jungs und eines Mädchens. Tatsächlich merke ich immer wieder, dass das Leben Situationen bereit hält, die man nur meistern kann, wenn man mit Leidenschaft bei der Sache ist. Das gilt aber nicht nur für die heiklen Zeiten. Es ist eigentlich immer so. Ich denke, diese Erfahrungen machen moderne Väter täglich.

Worum soll es gehen? Eben um alles, was moderne Väter ausmacht. Sie sind verspielt, häuslich, technikaffin. Sie sind aber auch gern unterwegs, sammeln Eindrücke, sind wissbegierig. Sie lieben Urlaub, Ausflüge – aber auch das unterwegs sein selbst mit dem jeweiligen Lieblingsgefährt ohne konkretes räumliches Ziel. Sie interessieren sich natürlich für Sport – aktiv wie passiv. Und auch Kunst und Kultur spielt eine wesentliche Rolle. Sie sind in der Lage über sich und das Leben zu reflektieren – und natürlich auch über ihre Rolle. Dabei darf man nicht vergessen: Es handelt sich um Männer.

Das soll nicht heißen, dass passionpapa.de eine Website nur für Männer ist. Ganz im Gegenteil: Es handelt sich um ein Projekt für moderne Männer und ihre Familien. Es geht um Informationen und Unterhaltung für alle.

Beispielhaft einige Anmerkungen zur Rubrik Spielwaren: Hier findet Ihr natürlich Geschichten über Spielwaren im herkömmlichen Sinn – also Modelleisenbahnen, Lego und Playmobil – aber eben auch all die Stories, die sich um Gadgets oder Elektronikspielzeug – von der Spielekonsole über Computer, und GPS-Empfänger bis hin zum Handy und MP3-Player – drehen. Moderne Familien sind eben traditionell und fortschrittsliebend zugleich. Das Analoge und das Digitale – sie sind nicht mehr voneinander zu trennen.

Jetzt wünsche ich viel Spaß und hoffe, dass jeder Besuch einen weiteren nach sich zieht.

Christoph Lippok

Flattr this!

5 Comments

  1. Männer können auf jeden Fall sehr leidenschaftlich sein. Leidenschaftlichkeit ist also nicht nur Mama Sache.

    Ihr habt da ein ganz tollen Blog . Und ich finde es gibt nur sehr wenige tolle Papa Blogs, die es wirklich Spass macht zu lesen.
    Ganz liebe Grüße, Christian

  2. Ich mag Passionpapa und werbe dafür auf meiner Facebook-Seite (https://www.facebook.com/Elternbloghierundjetzt) zu meinem Blog http://www.elternblog.ch. Beste Grüsse, Carla

  3. clip

    05/11/2013 at 8:13 pm

    Liebe Carla, vielen dank für deine netten Worte und deine Unterstützung. Ich werde mich revanchieren.

  4. Hallo Christoph. Bei Deinen Links ist einer faul…Unter Links für Papas gibt es den Link faule Eltern, doch da kommt eine unanständige Seite… ;-). Einen schönen Tag, Carla

  5. clip

    07/11/2013 at 12:33 pm

    Herzlichen Dank für den Tipp. Der Link ist schon draußen. Tatsächlich gab es dort schon einmal andere Inhalte – wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 passionpapa

Theme by Anders NorenUp ↑